Yoox: Quartalsumsatz wächst zweistellig

Mittwoch, 07 Mai 2014

Mit einem soliden Umsatzplus ist der italienische Online-Versender Yoox SpA ins Jahr 2014 gestartet. In allen Marktregionen konnte der Konzern seine Erlöse verbessern. Das operative Ergebnis stieg ebenfalls, der Quartalsüberschuss ging hingegen zurück. Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet der Konzern weiterhin mit Zuwächsen beim Umsatz und Ergebnis.

In den ersten drei Monaten des Jahres erwirtschaftete Yoox einen Umsatz in Höhe von 126,5 Millionen Euro, was eine Verbesserung um 14,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutete, in dem die Erlöse bei 110,4 Millionen Euro gelegen hatten. Bereinigt um Wechselkursveränderungen erreichte die Wachstumsrate sogar 19,6 Prozent. Auch die meisten anderen Parameter wurden im Vergleich zum Vorjahresquartal verbessert: So stieg die Zahl der monatlichen Einzelbesucher auf den verschiedenen Online-Plattformen des Konzerns von 13,5 auf 14,8 Millionen, die Anzahl der Bestellungen von 680.000 auf 842.000. Der durchschnittliche Bestellwert ging allerdings von 211 auf 194 Euro zurück.

Trotz nach wie vor schwieriger Rahmenbedingungen konnte der Konzern auf dem italienischen Heimatmarkt erneut deutlich zulegen: Dort wuchsen die Erlöse um 19,7 Prozent auf 20,0 Millionen Euro. Das Unternehmen begründete das kräftige Wachstum unter anderem mit dem überdurchschnittlich hohen Anteil der mit Tablets und Smartphones getätigten Bestellungen. Im restlichen Europa stieg der Umsatz trotz des Kursverfalls des russischen Rubels um 15,2 Prozent auf 62,2 Millionen Euro. Währungsbereinigt entsprach das einer Verbesserung um 20,4 Prozent.

In Nordamerika stiegen die Erlöse um 8,5 Prozent (währungsbereinigt +12,5 Prozent) auf 24,9 Millionen Euro, in Japan um 10,3 Prozent (währungsbereinigt +27,5 Prozent) auf 10,7 Millionen Euro und in den übrigen Märkten vor allem aufgrund deutlicher Zuwächse in China, wo Yoox sein Angebot erweitert hatte, um 24,0 Prozent (währungsbereinigt +27,1 Prozent) auf 6,6 Millionen Euro.

Für das Geschäftsjahr 2014 rechnet Yoox weiterhin mit Zuwächsen beim Umsatz und Ergebnis

Die Multimarkenplattformen des Konzerns, darunter yoox.com, thecorner.com und shoescribe.com, steigerten ihre gemeinsamen Erlöse um 15,3 Prozent (währungsbereinigt +21,2 Prozent) auf 91,1 Millionen Euro. Ihr Anteil am Konzernumsatz wuchs damit leicht von 71,6 auf 72,0 Prozent. Die Monomarkenstores, die Yoox für namhafte internationale Modemarken betreibt, kamen zusammen auf einen Umsatz von 35,4 Millionen Euro, was eine Steigerung um 12,8 Prozent (währungsbereinigt +15,8 Prozent) gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutete.

Der operative Gewinn des Konzerns wuchs trotz negativer Währungseffekte deutlich: Mit 2,4 Millionen Euro übertraf er das Vorjahresniveau von 1,9 Millionen Euro um 26,6 Prozent. Aufgrund des ungünstigeren Finanzergebnisses sank der Quartalsüberschuss allerdings um 13,4 Prozent von 1,1 auf 0,9 Millionen Euro.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Konzernleitung angesichts der positiven Aussichten für die Online-Handelsbranche weiter mit Zuwächsen beim Umsatz und Ergebnis. Sie erwartet, dass alle wichtigen Marktregionen dazu beitragen werden.

Foto: Yoox