Otto-Marke eröffnet Flagship in Berlin

Sonntag, 09 November 2008

Die zur Otto Group zählende Modemarke Apart hat in Berlin einen neuen Flagship-Store eröffnet. Der Laden befindet sich in den Potsdamer Platz Arcaden, einem der beliebtesten Einkaufszentren der Hauptstadt und ist mit rund 220 Quadratmetern Verkaufsfläche der bislang größte Store der Marke.

Im Rahmen seiner Multichannel-Strategie betreibt das Mode- und Lifestylelabel neben seinem Online Shop auf apart-fashion.de und dem Kataloggeschäft bereits zwei Stores in Deutschland, die beide ebenfalls in diesem Jahr eröffnet wurden: im Hamburger Elbe Einkaufzentrum und in der neuen Ernst-August-Galerie in Hannover. Glaubt man den Ausführungen der Verantwortlichen, hat sich das Store- Konzept jedoch nicht nur in Deutschland bewährt, sondern auch den Schritt auf die internationalen Märkte geschafft. Seit 2006 betreibt die Apart International GmbH nämlich in Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern „sehr erfolgreich“ das internationale Wholesale- Geschäft mit Stores in Russland, Dänemark und Bulgarien.

„Aufgrund der bisherigen positiven Entwicklung werden wir den Geschäftsbereich in Zukunft weiter ausbauen und ab 2009 massiv in die Akquisition neuer Partner investieren", erklärt Claudia Bühler, Bereichsleiterin Stationär der Apart International GmbH die weiteren Pläne der Marke. Das Unternehmen wurde im März 2006 als Tochterunternehmen der Hamburger Otto Gruppe gegründet und soll dem Versandhaus vor allem im Lifestyle-Sektor zu mehr Profil und Kompetenz verhelfen. Die Kollektionen der Marke umfassen hochwertige Damenkonfektion sowie ein Angebot an ausgesuchten Schuhen und Accessoires.

Besonders wichtig sei es, dass sich Apart in einem „exklusiven und modeaffinen Umfeld“ Präsentiere, so das Management. Ob neben den bereits vorhandenen Stores in Hamburg, Hannover und Berlin weitere folgen sollen, wurde bislang nicht bekannt. Sollte das Unternehmen seine bereits eingeschlagene Wachstumsstrategie im stationären Einzelhandel weiter fortführen, dürften neue Filialen in München, Köln oder Düsseldorf sicherlich nur eine Frage der Zeit sein. Und auch im Ausland dürfte die Otto-Tochter weiter expandieren. Bereits jetzt, gut zwei Jahre nach ihrer Gründung, unterhält die DOB-Marke Vertriebs- und Lizenzpartnerschaften in über 20 Ländern.

In der Bundeshauptstadt setzt Apart zunächst jedoch ganz auf imageträchtige Unterhaltung. Drei Wochen nach der offiziellen Eröffnung des Stores in Berlin wolle Apart sich und seine Mode vorstellen und am 28. November mehrmals am Tag eine „aufwändige Modenschau“ präsentieren. Zielgruppe des Spektakels: „Pressevertreter, Kunden sowie neugierige Berliner“. Letztere gibt es hierzulande in großer Zahl, bleibt abzuwarten, ob aus ihnen dann auch Kunden werden.