Gap wächst in Lateinamerika

Donnerstag, 01 März 2012

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern Gap Inc. baut seine Präsenz in Lateinamerika weiter aus. In dieser Woche eröffnete das Unternehmen seine ersten beiden Shops im mittelamerikanischen Panama. Außerdem will der Konzern in diesem und im kommenden Jahr weitere neue Märkte in Südamerika erschließen.

Im Einkaufszentrum Albrook Mall der Hauptstadt Panama City eröffnete das Unternehmen eine Filiale der Kernmarke Gap und eine der hochpreisigeren Linie Banana Republic. Geführt werden sie vom lokalen Franchise-Partner Superior Retail Inc. Panama sei aufgrund seiner Lage „eine Brücke für Wirtschaft und Tourismus zwischen Nord-, Süd- und Mittelamerika“ und damit ein wichtiger Ausgangspunkt für die weitere Expansion der Konzernmarken in der gesamten Region, sagte Stefan Laban, der als Managing Director of Strategic Alliances die internationalen Franchise-Projekte von Gap leitet. Zudem biete das mittelamerikanische Land mit seiner florierenden Tourismusbranche und der stark steigenden Nachfrage nach internationalen Modemarken ein „ideales Umfeld“, um die Marken des Konzerns zu etablieren. Noch in diesem Jahr will Gap drei weitere Läden in Panama eröffnen.

Gap hatte die Expansion in Lateinamerika im Oktober vergangenen Jahres mit einem ersten Shop in der chilenischen Hauptstadt Santiago begonnen. Mit dem dortigen Partner Komax will der Konzern auch in diesem Jahr weiter wachsen: Für 2012 ist die Eröffnung der ersten Banana-Republic-Filiale sowie zweier weiterer Gap-Shops in Chile geplant.

Angesichts der nach den Worten Labans „hervorragenden Resonanz“ auf die ersten Läden in Chile ist in den kommenden beiden Jahren der Markteintritt in weiteren südamerikanischen Ländern geplant. Noch in diesem Jahr will Gap seine ersten Läden in Kolumbien eröffnen. Standorte sind die Metropolen Bogota und Medellin, Franchisepartner ist wie in Panama Superior Retail Inc. Im Visier hat der Konzern außerdem Uruguay und Peru. Für Uruguay schloss Gap nun ein Abkommen mit einer Tochtergesellschaft des lokalen Handelsunternehmens Neutral. Die ersten Shops sollen noch in diesem Jahre eröffnet werden. In Peru wurde eine Tochter von Komax als Franchisepartner gewonnen. Dort will Gap 2013 den Markteintritt wagen.

Foto: Gap