22. Gerry Weber Open Fashion Night

Montag, 16 Juni 2014

Jedes Jahr läd das Unternehmen Gerry Weber nach Halle ins Gerry Weber Stadion ein und vereint dort Mode und Sport miteinander. Vergangenes Wochenende war es dann wieder soweit und nach den Tennis-Spielen am Mittag wurden am Samstag die aktuellen Herbst- /Winterkollektionen von Gerry Weber, Gerry Weber Edition und Taifun vorgestellt.

1600 Zuschauer aus der Mode- und Sportbranche, unter ihnen auch modebegeisterte Prominente, schauten sich die Fashion-Show am Samstagabend in Halle an. Zur Eröffnung der Show tanzte eine Ballerina im schwarzen Tutu den Catwalk entlang, als dann die erste Kollektion vorgestellt wurde, tanzte sie weiter zwischen den Models, unter ihnen Franziska Kuppe, umher. Das passende Motto der Show lautete “Fashion Fairy Tales“. Bei Gerry Weber und Gerry Werber Edition hält man sich bei den Farben für die aktuelle Herbst-/Winterkollektion eher bedenkt, es dominieren Khaki, Schwarz und Creme, ausgefallene Details verliehen den Outfits Charakter. Ein Teil der Kollektion ging zudem in die glamourös-rockige Richtung – viel Schwarz, kurze Röcke und Lederjacken. Bei Taifun konzentrierte man sich eher auf neue Materialkombinationen, die Kollektion wirkte sehr jung und lässig. Farblich war viel Purpur, Schwarz und Offwhite vorhanden. Sarah Müller-Westerhagen und ihre Band sorgten während der Show für den musikalischen Teil.

Ralf Weber ist zufrieden

Am Ende der Show feierte der neue Gerry Weber Werbespot des Unternehmens Prämiere. Der Spot wird ab September im TV ausgestrahlt, zeitgleich mit dem Launch der passenden NY Collection. Bryan Adams “Summer of 69“ gibt dem Spot ein gewisses Gefühl von Freiheit, während das amerikanische Model Ava Smith die Teile präsentiert.

Turnierdirektor Ralf Weber blickte mit „großer Freude“ auf die 22. Auflage des Rasentennis-Festivals zurück: „Selten war die Stimmung und Atmosphäre so toll wie in diesem Jahr. Schon über die Pfingsttage waren wir ausverkauft. Und es sieht ganz danach auch, dass wir eine neue Zuschauer-Bestmarke setzen werden.“

Auch sonst kann man sich bei Gerry Weber nicht beschweren. Das erste Quartal lief für das deutsche Unternehmen gut – es konnte eine deutliche Umsatzsteigerung erreicht werden. Der Konzern erreichte im Auftaktquartal, das am 31. Januar abgeschlossen wurde, einen Umsatz in Höhe von 190,4 Millionen Euro, was eine Steigung von 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Zu verdanken hatte das Unternehmen den Zuwachs seiner Retail-Sparte. Deren Erlöse stiegen um 14,1 Prozent auf 97,7 Millionen Euro. Erstmals steuerte der eigene Einzelhandel damit über die Hälfte des Konzernumsatzes bei (51,3 Prozent). Im Großhandelsgeschäft sank der Umsatz gleichzeitig um 6,7 Prozent auf 92,7 Millionen Euro.

Sponsor der diesjährigen Fashion Night war das Unternehmen Isko, das zur Sanko Holding gehörenden Unternehmen ist Marktführer in der Produktion von Denim-Stoff-Technologien.

Im nächsten Jahr wird die 500er-Kategorie der ATP World Tour im Gerry Weber Stadion stattfinden.