Gap weiter im Abschwung

Freitag, 18 November 2011

Wie erwartet hat der US-amerikanische Bekleidungskonzern Gap Inc. das dritte Quartal 2011/12 mit einem deutlichen Gewinnrückgang abgeschlossen.

Der Quartalsüberschuss sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 36 Prozent von 303 auf 193 Millionen US-Dollar (143 Millionen Euro). Der Gewinn pro Aktie ging von 0,48 auf 0,38 US-Dollar zurück. Damit schnitt Gap etwas besser ab als erwartet. Angesichts der vorgelegten Zahlen bekräftigte der Konzern seine Jahresprognose, die einen verwässerten Gewinn pro Aktie im Bereich von 1,40 bis 1,50 US-Dollar vorhersagt. Im vergangenen Jahr hatte Gap 1,88 US-Dollar erreicht.

Auch der Umsatz fiel im abgelaufenen Quartal niedriger aus: Gegenüber dem Vorjahr sank er um 2 Prozent von 3,65 auf 3,59 Milliarden US-Dollar. Auf vergleichbarer Fläche sank er einschließlich der entsprechenden Online-Umsätze um 5 Prozent. Ohne die positive Entwicklung im Internet-Handel wäre er um weitere 2 Prozentpunkte gefallen. Der Konzern kündigte an, im laufenden Geschäftsjahr 150 statt wie bisher geplant 125 in Eigenregie geführte Standorte zu schließen. Dem stehen 125 Neueröffnungen gegenüber.