Führungswechsel bei Quiksilver

Freitag, 04 Januar 2013

Beim US-amerikanischen Surfspezialisten Quiksilver Inc. geht eine Ära zuende: Am 11. Januar wird CEO und President Bob McKnight, einer der Unternehmensgründer, seinen Spitzenposten aufgeben und auf die Position des Executive Chairman wechseln. Der 59-Jährige hatte Quiksilver seit 1991 geleitet.

Sein Nachfolger ist bereits gefunden: Andy Mooney wurde als neuer President und CEO berufen. Er wechselt vom Disney-Konzerns, bei dem er elf Jahre lang tätig war, zuletzt als Chairman der Konsumgütersparte DCP. Zuvor hatte er zwanzig Jahre lang für Nike gearbeitet, unter anderem als Chief Marketing Officer und General Manager des Global-Apparel-Segments.