Advent will Takko loswerden

Dienstag, 17 August 2010

Der US-Finanzinvestor Advent will sich allem Anschein nach von dem deutschen Modediscounter Takko trennen. Das Unternehmen mit Sitz in Telgte solle entweder verkauft oder an die Börse gebracht werden, heißt es in einem Bericht der „Financial Times“. Advent soll demnach bereits acht Investmentbanken eingeladen haben, ihre Konzepte und Angebote für Takko abzugeben.

Der Wert des Billig-Anbieters aus Norddeutschland soll derzeit rund 1,2 Milliarden Euro betragen, nachdem Advent das Unternehmen vor rund drei Jahren für gerade mal 770 Millionen Euro von der Frankfurter Beteiligungsgesellschaft Permira erworben hat. Seitdem erhöhte sich das Umsatzvolumen der Takko-Märkte um satte 28 Prozent auf 900 Millionen Euro im Jahr.