H&M setzt erstmals auf Bio-Baumwolle

Dienstag, 06 Februar 2007

Die Modekette Hennes & Mauritz trägt dem aktuellen Run auf Bioprodukte Rechnung und lässt erstmals ausgewählte Stücke aus biologisch angebauter Baumwolle fertigen.

Wie der schwedische Konzern mitteilt, soll bereits die kommende Frühjahrskollektion eine spezielle Bio-Linie enthalten, die jedoch erst einmal nur für Frauen, Teenager und Kleinkinder erhältlich sein soll. H&M Chefdesignerin Margareta van den Bosch zeigt sich Im Vorfeld des Verkaufsstarts im März begeistert von der neu eingeschlagenen Richtung: "Diese Kleidungsstücke kombinieren eine bewusste Auswahl an Materialien mit dem neuesten Design und erlauben einem, so gut auszusehen, wie man sich innerlich fühlt". Will heißen: Ein gutes Gewissen muss nicht immer mit modischen Vorlieben kollidieren, der öde geschnittene Standard-Pullover aus dem Bioladen hat also ausgedient.

Die Kollektion wird in ausgewählten Stores weltweit erhältlich sein und soll sich in einer Preisspanne von 7,90 Euro für ein Säuglings-Body bis 49,90 Euro für eine Damenjeans bewegen.